Slider
  1. Home
  2.  → ANLEITUNGEN

SO GEHT´S

EASY GOING

Ganz einfach, ganz schnell.

Wir zeigen Ihnen, wie es gemacht wird.
Zuerst ohne und dann mit dem optionalen LED-Flies.

VERARBEITUNGSHINWEISE WEMA FLÜSSIGTAPETE (ohne LED-Flies)

1. TIEFENGRUND

Tiefengrund durch ein mal rollen auf den Untergrund aufbringen. Danach 24 Stunden austrocknen lassen. Schwer zugängliche Stellen wie Ecken, Türrahmen usw. bitte sorgfältig nachstreichen.

 


2. SPEZIALGRUND

Den WEMA Spezialgrund AKU-Sand einmal satt aufrollen. Wieder 24 Stunden warten. Verarbeiten Sie bitte den kompletten Spezialgrund.

3. VORBEREITUNG

Nehmen Sie eine Plastikwanne, einen Plastikeimer, die WEMA Spezialglättkelle, Flüssigtapete und Wasser.

4. BINDEMITTEL EINRÜHREN

Wassermenge abmessen. Kleinen weißen Beutel aus der Flüssigtapete gut mit handwarmen Wasser verrühren.

 

5. FLÜSSIGTAPETE HINZUGEBEN

Benötigte Menge Flüssigtapete in Wanne geben und im trocknen Zustand gut durchmischen. Vorhandene Knoten zerrupfen.

6. EINWEICHEN LASSEN

Die abgemessene, handwarme Wassermenge zur Flüssigtapete hinzugeben und gut durchmischen. Danach 30-40 Minuten ziehen lassen. (Bierpause)

 

7. AUFTRAGEN

Spezialglättkelle auf die vorbereitete Wand auftragen. Ein Beutel ist ausreichend für für ca. 3,3 qm.

 

SO GEHT´S mit dem LED-Flies

Das LED-Vlies kann ganz einfach in den üblichen Anbringungsprozess der WEMA Flüssigtapete integriert werden – ohne großen Mehraufwand!

 

WICHTIG: LED-Vlies in keinem Arbeitsvorgang
im nassen/feuchten Zustand einschalten !!!

VERARBEITUNGSHINWEISE WEMA FLÜSSIGTAPETE (mit LED-Flies)

1. VORARBEITEN / VLIES ANPASSEN

Entnehmen Sie das LED Vlies aus der Verpackung und prüfen Sie die LEDs vor dem Anbringen, indem Sie das Kabel vom Vlies mit dem USB-Stecker verbinden und einstecken. Danach den USB-Stecker unbedingt wieder entfernen!

Fixieren Sie das Vlies mittels kleinen Nägeln oder Klebeband an den gewünschten Platz an Wand, Schräge oder Decke. Das Vlies kann unten und oben mit einer Schere bis zu den Markierungen (siehe Aufkleber) gekürzt werden. Von oben und der rechten Seite kann auch mehr gekürzt werden.

Wird beim Kürzen von oben eine Stromleiter durchtrennt, werden alle LEDs in dieser Reihe nicht mehr leuchten.

Da links die Stromzufuhr ist, darf die Breite immer nur von rechts gekürzt werden.

 

 

LED Hinweisblatt zum Anpassen des LED Vlies =

2. LEDs BEIM GRUNDIEREN MIT FILZKLEBER SCHÜTZEN

  • Filzpunkt auf jede LED kleben

  • Nach der Grundierung mit WEMA Bon und WEMA Sand und vor der Beschichtung mit WEMA Flüssigtapete die Filzpunkte wieder entfernen.

  • LED-Leuchtprüfung nach vollständiger Trocknung der Grundierung /vor Beschichtung mit Flüssigtapete.

3. GRUNDIEREN MIT WEMA-BON

Zuerst grundieren Sie die Wand / Decke per Rolle richtig satt mit WEMA Bon. Dazu das Vlies zurückschlagen bzw. noch einmal von der Wand nehmen.

Nun drücken Sie das Vlies in die nasse Grundierung und rollen das Vlies mit der mit WEMA Bon getränkten Rolle fest.

Es dürfen keine Blasen hinter dem Vlies sein. Das Vlies muss satt mit WEMA Bon getränkt sein. Evtl. nochmals die Ecken und Kanten leicht abziehen und dahinter mit WEMA Bon einrollen.

Für die Decken- / Schrägmontage empfehlen wir unseren speziellen Montagekleber. Dieser wird mit einer Zahnspachtel aufgetragen, das Vlies eingelegt, blasenfrei aufgedrückt und mit WEMA Bon abgerollt.

4. ÜBERGÄNGE AUSGLEICHEN

Sollte das Vlies ohne weiteren Kantenabschluss montiert werden, empfehlen wir den Übergang vom Vlies zur Wand mit einer geeigneten Spachtelmasse in einer Breite von ca. 2-3 cm anzugleichen, damit sich der Stoß nach der Endbeschichtung nicht abzeichnet.

 

5. ZWEITE GRUNDIERUNG MIT WEMA SAND

Nach Trocknung von WEMA Bon wird WEMA Sand per Rolle aufgetragen, so dass eine weiße, rauhe Oberfläche erzielt wird.

Nun mindestens 24 Stunden trocknen lassen.

Eventuell wieder mit Ventilator nachhelfen.

 

 

 

Achtung!!!

Nicht einstecken bis das Vlies bis in den Untergrund abgetrocknet ist, da sonst die LED-Leiter oxidieren können. Erst im trockenen Zustand ist eine kurze Sichtprüfung vor der WEMA Flüssigtapeten Beschichtung möglich.

6. LEDs-REINIGEN BZW. FILZPUNKTE ABZIEHEN

Direkt nach der Grundierung mit WEMA Sand die Filzpunkte vorsichtig abziehen.

Wenn keine Filzpunkte verwendet wurden, die LEDs mit feuchtem Schwamm von Grundierung reinigen.

Vlies jetzt mindestens 24 Std. abtrocknen lassen.

Eventuell mit einem Ventilator beschleunigen.

 

Achtung!!!

Nicht einstecken im feuchten Zustand !

 

7. WEMA FLÜSSIGTAPETE AUFTRAGEN

Jetzt WEMA Flüssigtapete mit dazu empfohlenem Werkzeug (Kunststoffkelle) 1-2 mm dick auftragen, so dass die Wand und das Vlies komplett bedeckt sind.

 

Die richtige Anwendung =

8. TROCKNEN LASSEN

Die WEMA Flüssigtapete muss nun restlos abtrocknen. Mit einem Ventilator kann dies beschleunigt werden. Trocknungszeit je nach Witterung 48-72 Std.

 

 

 

Achtung!!!

Einschalten erst nach kompletter Trocknung !

9. EINSCHALTEN UND FREUEN

Achten Sie darauf, dass die USB-Verbindungen richtig eingesteckt sind, evtl. das Dimmer-Modul für die Fernbedienung zwischen stecken, Batterie-Schutzfolien entfernen und verzaubern lassen.

BERATUNG

GUTER RAT ...

=

FLÜSSIGTAPETE

SO NATÜRLICH ...

=

GALERIE

BEISPIELHAFT ...

=

DOWNLOADS & INFOS

Flüssigtapete + LED-Lichteffekte Download-pdf
flüssigtapete tv
MONTAGEANLEITUNG ALS VIDEO UND PDF